· 

FODMAParme Diät bei Reizdarm

Sie haben Verdauungsbeschwerden und es ist ein Reizdarmsyndrom festgestellt worden? 


Die FODMAParme Diät bei Reizdarm verhilft Ihnen ihre Beschwerden zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern.

Bildquelle Pixabay
Bildquelle Pixabay

Was sind die FODMAP's und wo kommen sie vor?

FODMAP steht für die Abkürzung der englischen Bezeichnung für "fermentierbare Oligo-, Di-, Monosaccharide und Polyole". Darunter werden mehrere Gruppen von Lebensmitteln zusammengefasst, deren Inhaltsstoffe Ihre Bauchbeschwerden verstärken können. 

Zur Orienteriung sin hier beispielhaft einige typische Lebensmitteln aus den betroffenen Gruppen aufgelistet.
Zur Orienteriung sin hier beispielhaft einige typische Lebensmitteln aus den betroffenen Gruppen aufgelistet.

Was bewirken FODMAP?

Diese Lebensmittel können Ihren Magen-Darm-Trakt auf folgende Weise beeinträchtigen:

Einerseits können sie zu Durchfall führen, andererseits können Darmbakterien Inhaltsstoffe (FODMAPs) dieser Lebensmittel abbauen. Dabei entstehen Gase, die Blähungen und Bauchschmerzen verursachen können. 

FODMAParme Ernährung als diagnostische Diät bei Reizdarm

Diagnostisch 

  • welches Lebensmittel wird in welcher Menge vertragen 
  • wenn die Diät keine Verbesserung bringt, dann sind weitere Einflussfaktoren auf das Reizdarmsyndrom zu berücksichtigen und die Ernährung ist nicht die primäre Ursache

Ziele der FODMAParmen Ernährung

  • Verbesserung der Beschwerden im Verdauungstrakt
  • Vermeiden einer einseitigen Ernährung und Mangelernährung
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • individuell angepasste Ernährung --> FODMAP angepasste Ernährung

Referenz eines Klienten

Dieser Klient befindet sich in der 'Phase 3' der Langzeit adaptierten FODMAP Ernährungs-Phase

diätologische Betreuung

Eine FODMAParme Ernährung sollte nur unter diätologischer Betreuung stattfinden, da sonst die Gefahren von Mangelernährung, Diätfehler und fehlende Motivation in der Umsetzung ... bestehen können. 

 

DiätologInnen haben ein umfassendes Wissen im Bereich der Ernährung und der Zusammenhänge mit der Physiologie, Medizin, Biochemie, Lebensmittelkunde etc... und können somit eine komplexe Ernährungsform für Ihren Alltag integrierbar machen. 

 

Wichtig ist, dass Sie dennoch eine ausgewogene Ernährung haben, damit ihr Ernährungsstatus nicht darunter leidet. 

 

In Österreich gibt es DiätologInnen, welche auf die Betreuung bei FODMAParmer Ernährung spezialisiert sind. Sie finden diese unter der Diätologen-Suche auf der Diätologen-Seite: https://www.diaetologen.at/suche

Ablauf der Ernährungstherapie

Die Ernährungstherapie ist immer individuell. Ich schaue mir Ihre bisherige Ernährung an und gemeinsam erarbeiten wir einen Plan zur persönlichen Ernährungstherapie, abgestimmt auf Ihre Essgewohnheiten und Ihren Alltag. 

  1. Phase: strenge FODMAParme Diät zur raschen Symptomlinderung
  2. Phase: unter fachlicher Anleitung durch eine Diätologin/einen Diätologen wir die Verträglichkeit der einzelnen FODMAPreicher Lebensmittel ausgetestet
  3. Phase: eigenverantwortliche Symptombehandlung im Rahmen der Langzeiternährung - Ziele: größtmögliche Beschwerdefreiheit und geringstmögliche Einschränkung der Lebensqualität, sowie eine ausreichende Versorgung mit Energie und Nährstoffen.

Das könnte dich interessieren...

Rezept-Tipp selbstgemachte Suppenwürze bei FODMAParmer Ernährung.

Diese Inhalte dienen zur allgemeinen Information und ersetzten eine individuelle ernährungsmedizinische Beratung und Therapie nicht.