· 

Gewicht halten trotz Ausgangsbeschränkung ?!

Bildquelle: pixabay
Bildquelle: pixabay

In der aktuellen COVID-19 Pandemie wird man durch die Medien mit der Hysterie fast überschüttet, dass man während der Ausgangsbeschränkung an Gewicht zunehmen wird.

Viele fühlen sich dadurch bestätigt und sehen dies als Freibrief für eine Gewichtszunahme oder als 'neue Normalität' und andere wiederum fühlen sich ausgegrenzt, wenn sie ihr Gewicht halten oder abnehmen.... Wo liegt die Lösung?

Auch wenn es im Moment nicht danach aussieht, es wird wieder eine Zeit nach Corona geben. Achte auf deine Gesundheit und deinen Körper - egal ob vor/während/nach Corona - und achte auf dein Idealgewicht! 

 

Die eine Lösung gibt es nicht! Egal ob vor/während/nach Corona. Jeder Mensch ist individuell und so ist auch die Ernährung von jedem einzelnen Menschen individuell. 

 

 

 

Eine Ausgangsbeschränkung muss nicht automatisch eine Gewichtszunahme bedeuten! 

Hier ein paar Tipps, wie du dein Gewicht auch während COVID-19 stabil halten kannst: 

 

  • Achte trotz Ausgangsbeschränkungen und Co auf eine regelmäßige Mahlzeitenstruktur
    • fixe Hauptmahlzeiten einhalten
    • keine Mahlzeiten auslassen
  • Nutze die gewonnene Zeit um bewusst auf deine Lebensmittelauswahl und Speisenzubereitung zu achten
    • Achte darauf, dass deine Mahlzeit aus 3 Komponenten besteht: Eiweiß + Sättigungsbeilage + Gemüse/Obst
      • Eiweiß: wie z.B. Fleisch, Fisch, Milch und Milchprodukte, Ei, Soja und Sojaprodukte, Hülsenfrüchte (Linsen, Bohnen & Co)
      • Sättigungsbeilage: wie z.B. Brot/Gebäck, Nudeln, Kartoffeln, Reis.... bevorzuge die Vollkorn-Variante
        ...wie der Name schon sagt, dienen diese zur SÄTTIGUNG 
      • Gemüse/Salat/Obst: iss zu jeder Hauptmahlzeit Gemüse und/oder Salat; nicht immer passt Gemüse dazu, d.h. beim Frühstücksmüsli & Co darf es auch Obst statt Gemüse sein (achte darauf max. 2 Portionen Obst am Tag zu essen)
    • Verwende Fett sparsam und zum Kochen sind pflanzliche Öle wie Rapsöl, Sonnenblumenöl oder Olivenöl am Besten geeignet
    • Achte auf Abwechslung!
    • Alles ist erlaubt, die Menge macht's!
  • Achte auf diene Portionsgröße und deinen Energiebedarf
    • Wenn du dich z.B. zu Hause weniger bewegst als im 'normalen Alltag', dann brauchst du auch weniger Energie - passe deine Portionsgrößen an die 'neue Situation' an
  • Iss Süßes am Besten als Nachspeise - es sagt ja auch der Name: NACH der Speise = NACHspeise ;) 
    • Baue bewusste GENUSSmomente in deinen Alltag ein
    • Wenn Süßes, dann lasse es dir bewusst und mit Genuss schmecken 
  • Alkohol in Maßen - wie Paracelsus schon sagte: "Die Dosis macht das Gift"
    • Alkohol liefert viel Energie und fördert den Appetit 
  • Achte auf regelmäßige Bewegung (Spaziergänge, ... es gibt auch tolle Fitnessvideos im Internet - bitte sprich mit deiner/deinem behandelnden Arzt/Ärztin/Physiotherapeuten welche Variante die geeignetste für dich ist)
  • Lass dich nicht stressen von den Medien und deinem Umfeld  - schau auf dich und deinen Körper :) 

Wie oben erwähnt, DEINE ERNÄHRUNG ist so INDIVIDUELL, wie DU! 

Diese Empfehlungen können eine Hilfestellung sein, ersetzen jedoch eine persönliche & individuelle Beratung nicht. 

 

Solltest du Fragen zu DEINER Ernährung haben, kannst du gerne Kontakt mit mir aufnehmen.

 

Alles Gute und bleib g'sund! 


mit besten Grüßen, Martina